- Wellness für Kälber -

In unserem neuen Kälberstall ziehen wir ca. alle zwölf Wochen 80 Kälber auf. Die Tiere werden alle an einem Tag eingestallt. Egal ob männlich oder weiblich - entscheidend ist gute Qualität. Für uns und die Tiere sind die ersten drei Tage am stressigsten. Die 80 Kälber kommen im Schnitt aus 65 Betrieben und müssen sich erst einmal eingewöhnen. Und wir brauchen jedesmal gute Nerven bis alle Kälber den Tränkeautomaten lieben ;-)

 

Damit der Start gut gelingt, achten wir besonders auf folgende Dinge:

 

- wenig Transportstress:

Die Kälber werden von uns selber beim Landwirt abgeholt und so schonend wie möglich transportiert. Sie kommen auf direktem Weg zu uns in den Stall.

sofortiges Antränken:

Gleich nach dem Abladen bekommen die Kälber -sofern sie wollen-  ihre erste Portion Milch. 

 

- Grippeschutzimpfung:

Zum Schutz vor Rindergrippe werden alle Kälber zweimal geimpft. Eine Parasitenbehandlung gehört ebenfalls zum Standardprogramm - auf Wunsch auch eine Flechtenbehandlung.

- Fütterung:

Vom ersten Tag an steht den Kälbern eine selbst gemischte Ration aus feinem Gerstenstroh, Körnermais, genfreiem Sojaschrot, Gerste und Mineralfutter zur Verfügung. 

Je nach Entwicklungszustand bekommen die Kälber vier bis sechs Wochen lang täglich bis zu 7 Liter Milchaustauscher mit 50 % Magermilchpulver. Wird die Stroh-TMR gut gefressen, erfolgt die Zufütterung von hochwertigem Silomais.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Minister Brunner, Steffi und Frieder Meidert

Bayerischer Nutztierwohl-Preis 2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedrich Andreas Meidert